Springe direkt zu Inhalt

Gefühl

Cover

Cover
Bildquelle: Theaterforschung

Doris Kolesch – 2014

Wo steht die Theatertheorie heute? Theaterkunst, die Institution Theater oder Dramaturgie sind längst nicht mehr Gegenstände der theoretischen Diskurse heute ist die Ästhetik in den Mittelpunkt gerückt: Es geht um die Zusammenhänge von Darstellung und Verkörperung, Wahrnehmung und Erfahrung, von Sprechen, Handeln und Emotionen. Das Metzler Lexikon Theatertheorie stellt diese Konzepte vor, gibt Einblick in Forschungskontroversen und erläutert, was für die Analyse von Aufführungen relevant ist.

Titel
Gefühl
Verfasser
Verlag
J.B. Metzler
Ort
Weimar
Datum
2014
Beziehung/en
Erschienen in
Fischer-Lichte, E.; Kolesch, D.; Warstat, M. (Hg.): Metzler Lexikon Theatertheorie. Zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler, 123-128
Sprache
ger
Art
Text