Affekt Macht Netz. Auf dem Weg zu einer Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft

Cover, ©transcript

Cover, ©transcript

Rainer Mühlhoff, Jan Slaby, Anja Breljak – 2019

Shitstorms, Hate Speech oder virale Videos, die zum Klicken, Liken, Teilen bewegen: Die vernetzte Gesellschaft ist von Affekten getrieben. Die Beiträge des Bandes nehmen die medientechnologischen Entwicklungen unserer Zeit in den Blick und untersuchen sie aus der Perspektive einer kritischen Affekt- und Sozialphilosophie. Sie zeigen: Soziale Medien und digitale Plattformen sind nicht nur Räume des Austauschs, sie erschaffen Affektökonomien – und darin liegt auch ihre Macht. Indem sie neue Modalitäten des sozialen Umgangs stiften und damit die Formen der Artikulation bestimmen, verschieben sie auch die politische Topographie.

Titel
Affekt Macht Netz. Auf dem Weg zu einer Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft
Verfasser
Verlag
transcript
Ort
Bielefeld
Datum
2019
Beziehung/en
Sprache
ger
Art
Text