Springe direkt zu Inhalt

Affekt als analytische Kategorie der Sozialforschung

Christian von Scheve, Anna Lea Berg – 2017

Affekt steht im Zentrum aktueller Theoriedebatten und wird in Anlehnung an wie auch in Abgrenzung zum Emotionsbegriff verwendet. Der Beitrag skizziert zunächst die begrenzte Reichweite des Emotionsbegriffs, wenn es um die Einbettung von Akteuren in soziale Zusammenhänge geht. Sodann werden unterschiedliche Verständnisse des Affektbegriffs in den Kultur- und Sozialwissenschaften vorgestellt und gefragt, welcher Affektbegriff für die empirische Forschung fruchtbar gemacht werden kann. Darauf aufbauend entwickelt der Beitrag einen Affektbegriff, der die Affizierbarkeit menschlicher Körper in Relation zu anderen Körpern in den Mittelpunkt stellt, und illustriert, wie dieser zum besseren Verständnis unterschiedlicher Formen von Sozialität beitragen kann.

Titel
Affekt als analytische Kategorie der Sozialforschung
Verlag
Springer VS
Ort
Wiesbaden
Datum
2017
Beziehung/en
Erschienen in
Pfaller, L. & Wiesse, B. (Hg.): Stimmungen und Atmosphären. Zur Affektivität des Sozialen. Wiesbaden: Springer-VS, 27–51.
Sprache
ger
Art
Text