Springe direkt zu Inhalt

Transnationale Lebenslinien Junger Việt Kiều. In der Fremde zu Hause/In der Heimat zu Besuch?!

Transnationale Lebenslinien Junger Việt Kiều (Cover)

Transnationale Lebenslinien Junger Việt Kiều (Cover)

Müller, Maximilian – 2020

Innerhalb dieser Arbeit wird die gemeinsame Spurensuche von einer Gruppe in Deutschland geborener Kinder vietnamesischer Eltern und mir nach Fragen der Heimat, Rückkehr und Identität im transnationalen Raum Deutschland/Vietnam wiedergegeben. Im Kontext diasporischer Tourismuserfahrungen begleitete ich dafür junge Menschen – in vielen Fällen Freunde und Freundinnen aus meiner Schulzeit – auf ihren vermeintlichen Rückkehr-Reisen ins Heimatland ihrer Eltern. Dabei zeigte sich, dass die Erfahrungen der Forschungsteilnehmenden stetig zwischen Gefühlen der Heimat und Momenten der Entfremdung schwanken. Inbesondere jedoch im direkten Vergleich zwischen den Geschlechtern wurde mir deutlich, dass für junge Frauen der Prozess der Beheimatung in Vietnam durch Verbote und Einschränkungen ihrer Familien deutlich steiniger ist. Schlussendlich konnte ich durch diesen Austausch die identitätsstiftende Wichtigkeit der „Rückkehr-Reisen“ nachspüren und bekam durch den spannenden Forschungsdialog mit den Teilnehmenden dieser Studie die Ambivalenz der Begriffe Heimat und Rückkehr deutlich vor Augen geführt.

Titel
Transnationale Lebenslinien Junger Việt Kiều
Verfasser
Müller, Maximilian
Datum
2020
Kennung
DOI: 10.3249/2363-894X-gisca-27
Erschienen in
GISCA Occasional Papers Series, Nummer/Issue 27 ÜBERPRÜFEN
Sprache
ger
Art
Text