Affekte und Institutionalisierungsprozesse

Projektleitung

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen

Studentische Mitarbeiter_innen

Ehemalige Mitarbeiter_innen


Affekte und Institutionalisierungsprozesse in vietnamesischen Carescapes Berlins

Teilprojekt A02 untersucht die Affekte und Institutionalisierungsprozesse in heterogenen vietnamesischen Care-Settings Berlins. Wir fragen, inwieweit Migrations- und gesellschaftliche Partizipationserfahrungen die Wahrnehmungen und Erwartungen verschiedener Akteur*innen in sich verändernden Institutionen prägen. Dabei fokussieren wir uns auf die „costs of caring“, die sich aus Praktiken subjektiver Sorge, therapeutischer Versorgung, professioneller Pflege und zivilgesellschaftlichem Engagement ergeben. Das Projekt leistet affekt- und emotionstheoretische Beiträge zu migrationssensiblen Carescapes, zur gesellschaftlichen Partizipation von Migrant*innen im Gesundheitssektor und zu innergesellschaftlichen Differenzierungsprozessen in institutionalisierten Feldern.

Hier finden Sie die Links zu den beiden deutschlandweit einmaligen vietnamesischsprachigen Spezialambulanzen an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité, CBF, im Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) sowie zum Berliner Netzwerk „Seelische Gesundheit von vietnamesischen Migrant*innen“.

Alles einblendenAlles ausblenden