Vorträge im Rahmen der EASA

Logo EASA

Logo EASA
Bildquelle: EASA

Vom 14. bis 17. August 2018 fand in Stockholm die 15. Konferenz der European Association of Social Anthropologists (EASA) an der Universität Stockholm statt. Anita von Poser wurde als Gastsprecherin in der Roundtable Discussion “Moving psychological anthropologies” des European Netzworks of Psychological Anthropology (ENPA) eingeladen, um mit ihrer Perspektive die aktuellen Debatten zu diskutieren.Im Rahmen des Panels “Silences of/and Mobility: towards an anthropology of the unspoken and unspeakable” hielt auch Edda Heyken einen Vortrag.

In ihrem Vortrag “Silence as affective action: Cases from a Vietnamese psychiatric outpatient clinic” thematisierte Edda Heyken Schweigen als affektive Praxis des Erinnerns und argumentierte, dass Schweigen als habitualisierte Bewältigungsform von emotionalem Leid auf ein Spannungsfeld im Fall vietnamesischer Patienten der ersten Generation verweist, welches gleichermaßen Zugehörigkeiten bestärkt, aber auch affektive Krisen verstetigt.