Springe direkt zu Inhalt

Engagierte Wissenschaft: Online-Petition gestartet

News vom 18.10.2022

Max Müller begleitet seit zirka zwei Jahren eine vietnamesisch-buddhistische Gemeinde aus Ostberlin in deren Kampf gegen die Schließung ihres Gemeindehaues. Für die vietnamesische Gemeinde ist es ein Ort des Ahnenkults und der Heimat, für die Lichtenberger Behörden als „kulturelle Anlage“ nicht im Gewerbegebiet genehmigungsfähig. Der Buddhismus ist laut Behörden keine rechtlich anerkannte Religion, würde es sich um eine christliche Kirche oder jüdische Synagoge handeln, wäre ein Verbleib im Gewerbegebiet jedoch möglich.

Es berichteten unter anderem die Abendschau vom RBB, die taz, der Tagesspiegel, nd:

https://www.rbb-online.de/abendschau/serien/-zelleberlin/pagode-in-lichtenberg-zelleberlin.html

https://taz.de/Streit-um-Pagode-in-Berlin/!5883833/

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1167665.buddhismus-religion-zweiter-klasse.html

https://www.tagesspiegel.de/berlin/absurder-streit-um-berliner-glaubenshaus-senatsverwaltung-und-bezirk-fur-erhalt-von-pagode--und-trotzdem-soll-sie-weg-8755609.html

Eine Online-Petition versucht jetzt Druck auf die Behörden auszurichten. Mehr Informationen unter:

https://www.openpetition.de/petition/blog/petition-zum-erhalt-eines-vietnamesisch-buddhistischen-gemeindehauses-in-der-marzahner-strasse-17#petition-main

3 / 59