Dr. Yvonne Albrecht

Dr. Yvonne Albrecht ist seit 2019 assoziierte Wissenschaftlerin am DFG-Sonderforschungsbereich "Affective Societies" an der Freien Universität Berlin. Sie arbeitet als Post-Doc-Mitarbeiterin am Berliner Institut für empirische Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin (https://www.bim.hu-berlin.de/de/personen/dr-yvonne-albrecht/). Im Verbundprojekt „ZOMiDi- Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderung von Migration und Diversität – Agents of Change“ mit dem Max-Planck-Institut Göttingen und der Ludwig-Maximilian-Universität München untersucht sie die Gewerkschaft ver.di (www.zomidi.de). Das Forschungsinteresse gilt der Fragestellung, welche fördernden und hemmenden Faktoren innerorganisational auf den Umgang mit Migration und Diversität einwirken und wie sich diese Faktoren im interorganisationalen Vergleich beschreiben lassen. Vor ihrer Tätigkeit am BIM arbeitete Yvonne Albrecht als wissenschaftliche Mitarbeiterin am KomRex (Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration) an der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena. Zuvor hat sie im Wintersemester 2017/18 am Lehrstuhl für Politische Soziologie an der FSU vertreten. Ihre Promotion verfasste sie am Lehrstuhl für Makrosoziologie an der Universität Kassel zum Thema „Gefühle im Prozess der Migration. Transkulturelle Narrationen zwischen Zugehörigkeit und Distanzierung“ (2017). An der Universität Leipzig und der Université Denis Diderot in Paris hat sie Soziologie, Politikwissenschaften und Journalistik studiert.

 

Seit August 2019 ist Yvonne Albrecht zudem Vorsitzende des Researchnetworks 11 "Sociology of Emotions" der European Sociological Association (ESA) (https://www.europeansociology.org/research-networks/rn11-sociology-emotions).

Forschungsinteressen

Emotions- und Affektsoziologie

Kritische Migrationsforschung

Transnationalismusforschung

Organisationssoziologie

Raumsoziologie

Pragmatismus- und Neopragmatismus

Qualitative Sozialforschung

Auswahl:
Albrecht, Y. (2019). Emotionale Transnationalität. Über das Affizieren und Affiziert-Werden im Kontext von (Post-)Migration. In: Nicole Burzan (Hg.) 2019: Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2018/article/view/1115/1360

Albrecht, Y. (2019). The Contemporaneity of Grounded Theory. Data and Emotional Reflexivity. Sociological Focus.

Albrecht, Y. (2017). Gefühle im Prozess der Migration. Transkulturelle Narrationen zwischen Zugehörigkeit und Distanzierung. Wiesbaden. VS Verlag.

Albrecht, Y. (2016). Emotions in motion. How feelings are considered in the scope of migration sociological studies. Digithum 18: 25–33. https://www.redalyc.org/pdf/550/55045670005.pdf

Kleres, J. & Y. Albrecht, (Hrsg.). (2015). Die Ambivalenz der Gefühle. Über die verbindende und widersprüchliche Sozialität von Emotionen. Wiesbaden. VS Verlag.