Springe direkt zu Inhalt

Generation(en) erzählen: Digital Storytelling im vietnamesischen Berlin

In enger Kooperation mit dem VLab Berlin, einem jungen gemeinnützigen Unternehmen, welches sich für Deutsch-Vietnames:innen der ersten und zweiten Generation in Deutschland einsetzt, und dem Dokumentationszentrum für Migration in Deutschland arbeiten die Teilprojekte A01 und A02 an einem Digital Storytelling-Format zur vietnamesischen Migration nach Deutschland. 

Ausgehend von dem Wissen um die hohe affektive und erzählgenerierende Wirkung von Objekten, wie sie zum Beispiel vom DOMiD gesammelt und archiviert werden, nutzt das Projekt musikalische, künstlerische und alltägliche Objekte, um ein das Erzählen von deutsch-Vietnames:innen anzustoßen und digital zu archivieren

 

Entstanden ist die Videoreihe „Generation(en) erzählen“, die durch die Verknüpfung von Fragmenten der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft diasporische Lebenserfahrungen von Deutsch-Vietnames:innen der 2. Generation in Deutschland erfahrbar machen möchte. In den Plots, welche die Grenze zwischen Fiktion und Autobiographie verwischen, erzählen die Protagonisten*innen aus ihrer Perspektive, was ihr Leben geprägt hat, und überliefern damit ein Stück Geschichte ihrer Generation und ihrer Communities. Es geht in den Kurzfilmen um die Bedeutung von Musik, um Generationenverhältnisse, um Liebe und Erinnerung sowie um das zentrale Thema der (Nicht-) Zugehörigkeit. Die Videoreihe ist zugleich eine Auseinandersetzung mit vietnamesisch-diasporischer Kulturproduktion in Deutschland und verarbeitet Elemente der melodramatischen Performances der vietnamesisch-sprachigen Kultvarieté-Reihe „Paris by Night“. 

Die Kurzfilme bilden drei individuelle Perspektiven auf deutsch-vietnamesische Lebensrealitäten ab und sollen andere Mitglieder der Viet-Deutschen Communities einladen, ihre Erinnerungen und Sichtweisen anzufügen. Entstehen soll ein digitales Netz von Erzählungen, das die Vielfältigkeit diasporischer Erfahrungen und deren sozio-historische Situiertheit sicht- und hörbar macht. 

Die auf das vietnamesische Berlin bezogenen Teilprojekte A01 und A02 werden dieses Storytelling-Format zudem als partizipatives Forschungswerkzeug einsetzen. Die entstandenen Geschichten sollen als Diskussionsstimuli sowohl in der Arbeit mit Sozialhilfeeinrichtungen als auch in der psychiatrischen Versorgung exploriert und reflektiert werden.

Ab September 2021 kann das Projekt „Generation(en) erzählen“ über den YouTube Kanal von VLab Berlin sowie auf dem Vimeo Kanal des SFB 1171 abgerufen werden.