Verena Straub

Verena Straub

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Raum JK 33/222

Kurzvita

Juli 2019 Verteidigung der Dissertation "Bezeugen - Erzeugen - Überzeugen. Das Selbstmordattentat im Bild“

Seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeit im SFB „Affective Societies“ der FU Berlin, Teilprojekt B01, Bearbeitung des Unterprojekts „Selbstmordattentäter_innen-Videos“

2013-2015 wissenschaftliche Mitarbeit am Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“ der Humboldt-Universität zu Berlin, Basisprojekt „Gestaltung von Laboren“

Seit 2008 Arbeit als freie Journalistin zur zeitgenössischen Kunst, u.a. für art-in-berlin, FAZ, Die Welt

2006-2012 Studium der Kunst- und Bildgeschichte mit dem Nebenfach deutsche Literatur an der Humboldt Universität zu Berlin und York University, Toronto (Kanada)

Preise

2012: 1. Preis für die beste Kunstkritik, Artikelwettbewerb der Zeitschrift artefakt. Jury: Prof. Dr. Christian Demand (Merkur), Swantje Karich (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Dr. Hanno Rauterberg (Die Zeit)

  • Bildwissenschaft/ Bildgeschichte/ Visual Studies
  • Bilder in politischen Konflikten
  • Schnittstellen von Kunst, Bild und Wissenschaft
  • Zeitgenössische Kunst
  • Kunstkritik

Wissenschaftliche Aufsätze

  • Digitale Postproduktionen. Die Zirkulation von Bildern palästinensischer Selbstmordattentäterinnen im Internet, in: Nähe auf Distanz. Eigendynamik und mobilisierende Kraft politischer Bilder im Internet. Hrsg. von Isabelle Busch, Uwe Fleckner und Judith Waldmann. Hamburger Forschungen zur Kunstgeschichte. De Gruyter (erscheint 2018).
  • A Gallery of Martyrs - the Martyr in the Gallery: Public Display and the Artistic Appropriation of Martyr Images in the Middle East“, in: Stylianou, Elena und Theopisti Stylianou-Lambert (Hrsg.): Museums and Photography: Displaying Death, Abingdon/ New York: Routledge 2017, S. 179–199.
  • The Making and Gendering of a Martyr: Images of Female Suicide Bombers in the Middle East“, in: Eder, Jens und Charlotte Klonk (Hrsg.): Image Operations. Visual Media and Political Conflict, Manchester: Manchester University Press 2016, S. 137–150.
  • Lebende Tote? Die (Selbst-)Inszenierungen der palästinensischen Selbstmordattentäterinnen“, in: Stoellger, Philipp und Jens Wolff (Hrsg.): Bild und Tod. Grundfragen der Bildanthropologie, Bd. I, Tübingen 2016, S. 401–424.
  • Science in Pictures: A Historical Perspective“, in: Klonk, Charlotte (Hrsg.): New Laboratories: Historical and Critical Perspectives on Contemporary Developments, Berlin: De Gruyter 2016, S. 47–66.
  • zusammen mit Christina Landbrecht: „The Laboratory as a Subject of Research“, in: Klonk, Charlotte (Hrsg.): New Laboratories: Historical and Critical Perspectives on Contemporary Developments, Berlin: De Gruyter 2016, S. 21–44.

Rezensionen/ Katalogbeiträge/ Glossareinträge

  • Rezension von: Anthony Downey (ed.): Future Imperfect. Contemporary Art Practices and Cultural Institutions in the Middle East, Berlin: Sternberg Press 2016, in: sehepunkte 17 (2017), Nr. 9 [15.09.2017], URL: http://www.sehepunkte.de/2017/09/30087.html
  • Rabih Mroué, in: Affect Me. Social Media Images in Art. Hrsg. von Julia Höner und Kerstin Schankweiler. Ausstellungskatalog KAI10 Düsseldorf, Spector Books 2017, S. 148-153.
  • zusammen mit Kerstin Schankweiler: „Shaheed [شهيد], in: Aesthetics of Resistance, Pictorial Glossary, The Nomos of Images, 28. September 2016, URL: https://nomoi.hypotheses.org/824
  • „Suicide Bomber’s Video Testimonies”, in: Aesthetics of Resistance, Pictorial Glossary, The Nomos of Images, 14. Januar 2016, URL: http://nomoi.hypotheses.org/344
  • Forensic Architecture, in: +ultra. gestaltung schafft wissen. Hrsg. von Nikola Doll, Horst Bredekamp und Wolfgang Schäffner. Ausstellungskatalog Martin-Gropius-Bau Berlin, E.A. Seemann 2016, S. 348
  • Modell für den Gang des Menschen (Braune-Fischer-Modell), in: +ultra. gestaltung schafft wissen. Hrsg. von Nikola Doll, Horst Bredekamp und Wolfgang Schäffner. Ausstellungskatalog Martin-Gropius-Bau Berlin, E.A. Seemann 2016, S. 243.

Journalistische Artikel (Auswahl)

  • „Es ist die rohe Gewalt, die uns Menschen vereint. Die Ausstellung ‚Fire and Forget. On Violence’ widmet sich der Gewalt und scheitert am Politischen“, in: Die Welt, 9. 7. 2015.
  • „Laetitia Gendre. Thomas Fischer Galerie“, in: Frieze d/e, Nr. 15, Juni-August 2014.
  • „Er zeigt beide Seiten der ägyptischen Medaille. Die ästhetische Falle der Revolution: Arbeiten des Kairoer Künstlers Khaled Hafez sind in Berlin zu sehen“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. 9. 2013.
  • „Wer zuletzt lacht... Hans-Peter Feldmann mokiert sich über die Kunst und ihren Markt - und ist damit selbst bestens im Geschäft“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. 4. 2013.
  • „Ohne festen Wohnsitz. Zwei Frauen aus Berlin zeigen Kunst an temporären Orten“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. 2. 2013.
  • „Fass auf, Öl raus, Kunst rein. Christo stellt in der Wüste aus“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2. 2. 2013.