Affektive Dynamiken von Bildern im Zeitalter von Social Media (Laufzeit 2015-2019)

Demonstration in Kairo am 20.12.2011

Demonstration in Kairo am 20.12.2011
Bildquelle: Getty Images Dailymail

Projektleitung

Ehemalige Mitarbeiter_innen

  • Linda Huke (SHK)
  • Raoul Klooker (SHK)


Affektive Dynamiken von Bildern im Zeitalter von Social Media: Fotografische Bildzeugenschaften, Märtyrer_innenbilder und Selbstmordattentäter_innen-Videos in Nord- und Westafrika

Die weltweite Expansion der Social Media hat neue Formen von Zeugenschaft, Protest und Teilhabe hervorgebracht, in denen Bilder eine besondere Rolle spielen. Manche Bilder und Bildgenres entwickeln hier eine affektive Wirkmacht, die sich handlungsleitend und gemeinschaftsbildend entfaltet. Neue Bildpraktiken wie das Liken, Teilen und Kommentieren tragen entscheidend zu den affektiven Dynamiken bei, die das Projekt durch Fallstudien zu drei Bildgenres in Nord- und Westafrika untersuchte: "Fotografische Bildzeugenschaften", "Märtyrerbilder" und "Selbstmordattentäter-Videos". Übergeordnetes Ziel war es, die Neukonfiguration affektiver Ökonomien der Bilder in Zeiten von Social Media besser zu verstehen und zu analysieren.

Hier geht es zu einer ausführlichen Projektbeschreibung.

Das Projekt ist mit Juni 2019 abgeschlossen.

Alles einblendenAlles ausblenden