Springe direkt zu Inhalt

Wir trauern um Jaider Esbell

News vom 03.11.2021

Heute ereilte uns die tragische Nachricht vom Tode des Künstlers Jaider Esbell, der am 02.11.2021 überraschend in seiner Wohnung in São Paulo verstarb.

Er war seit Mai 2020 als einer der ersten Fellows des Affect and Colonialism Web Lab tätig und hat als solcher zusammen mit Luiza Prado die digitale Ausstellung "Systemic affects – Eurocentrism as periphery" auf dem Web Lab kuratiert. In dieser rückt er, wie es als Programm für seine künstlerische Tätigkeit gesetzt war, indigene Perspektiven in den Vordergrund. Seine Beschäftigung mit Geschichte, Transzendenz und Kosmologie indigener Perspektiven war in der zeitgenössischen Kuns Brasiliens einzigartig. Seine Person und sein Werk wird diese nachhaltig prägen. 

Wir sind in Gedanken mit seinen Freund:innen und seiner Familie.

Seinen unschätzbaren Beitrag zum Affect and Colonialism Web Lab können Sie hier einsehen.

 

6 / 97