Springe direkt zu Inhalt

Das Video zum Book Launch "Umkämpfte Vielfalt" ist online

Die Herausgeber Hansjörg Dilger und Matthias Warstat im Gespräch mit Naika Foroutan und Autor:innen des Bandes, nun zum Nachschauen auf Vimeo.

News vom 02.02.2022

Führen Diversitäts-Politiken zu einem höheren Maß gesellschaftlicher Teilhabe unterrepräsentierter Gruppen? Oder ist „kulturelle Vielfalt“ nur ein beschwichtigendes Etikett, das die sozialen Ungleichheiten in Institutionen eher verschleiert als benennt?

Am 3. November sprach die Migrations- und Integrationsforscherin Naika Foroutan mit Autor:innen des Bandes „Umkämpfte Vielfalt“ über deren Beiträge zur kulturellen Diversifizierung zentraler institutioneller Felder wie Bildung, Medien, Universität und Kultur. Im Fokus des Gesprächs stehen die affektiven Dynamiken, die mit institutionellem Wandel einhergehen und die sowohl durch Hoffnungen und Erfolge als auch Frustrationen und Widerstände in einer postmigrantischen Gesellschaft gekennzeichnet sind. Die Artikel des Bandes aus verschiedenen Fächern und Diskursfeldern lassen erkennen, dass es bei kultureller Diversifizierung nicht nur um die Reform einzelner Institutionen, sondern um eine gesamtgesellschaftliche Neuorientierung in einer stark polarisierten Öffentlichkeit geht.

Entstanden ist das Buch im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1171 „Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten“ an der Freien Universität Berlin. Die Autor:innen kommen aus der Sozial- und Kulturanthropologie bzw. Ethnologie, der Philosophie, den Politikwissenschaften, der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, der Soziologie sowie der Literatur- und der Theaterwissenschaft.

Das Video zur Veranstaltung ist nun online auf dem Vimeo Account des SFB1171. 

19 / 100