Springe direkt zu Inhalt

Workshop des TP B03 mit Dr. Dawid Kasprowicz

17.11.2020

Dr. Dawid Kasprowicz studierte Medienwissenschaften und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum und an der Université du Littoral Côte d'Opale in Frankreich, im Anschluss war er Doktorand am Institute for Advanced Studies "Medienkulturen der Computersimulation" in Lüneburg; danach wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophie der digitalen Medien in Witten-Herdecke. Er promovierte 2018 an der Leuphana Universität Lüneburg zu einer Wissensgeschichte, die auf dem Konzept der Immersion beruht. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören: Theorie und Geschichte der Verkörperung und Konzepte der Simulationen in der Robotik sowie Wissenschaftstheorie. Er ist zudem Mitherausgeber des Themenheftes 19/1 (2019) „Immersion. Grenzen und Metaphorik des digitalen Subjekts“ in Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, in dessen Rahmen es zu einer ersten Zusammenarbeit kam, die nun fortgesetzt und vertieft werden soll.

Im Zentrum des interdisziplinären Workshops wird das Verhältnis von Körper/Verkörperung und Immersionsprozessen in verschiedenen historischen und zeitgenössischen sowohl technologischen wie auch künstlerischen Environments stehen.