Springe direkt zu Inhalt

Erste Projektlaufzeit: Reenacting Emotions. Strategies and Politics of immersive theater

Der Verbund beginnt mit Juli 2019 seine zweite Förderphase durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und initiiert damit eine Neuausrichtung der Verbundsforschung und der einzelnen Teilprojekte.

B03: Reenacting Emotions

B03: Reenacting Emotions
Bildquelle: Copyright: goldmann+SIGNA2014

Das theaterwissenschaftliche Teilprojekt untersuchte in der ersten Förderperiode immersive Theaterformen als real und sozial wirksam gewordene künstlerische Modellsituationen für die Gestaltung und das Erleben affektiver Dynamiken. Es erforschte die Strategien, Möglichkeiten und Grenzen theatraler Affizierung sowie die situative Erfahrung von Gemeinschaft in Aufführungskontexten. Theaterwissenschaftliche Analyseverfahren wurden durch Integration soziologischer und ethnographischer Ansätze methodisch wie epistemologisch weiterentwickelt. Damit trägt das Teilprojekt maßgeblich zur Theoriebildung affektiver Relationalität bei.

Mehr zum Verhältnis von Theater und Immersion erfahren Sie u.a. im Blog der Berliner Festspiele und in der Sendung Kompressor von Deutschlandradio Kultur.