Springe direkt zu Inhalt

M.A. Sara Maatz

Sara Maatz

Freie Universität Berlin

Institut für Deutsche und Niederländische Philologie

SFB 1171 "Affective Societies" - A03

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 30/207

seit 10/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Geteilte Gefühle. Zugehörigkeit in der transkulturellen deutschsprachigen Gegenwartsliteratur" des SFB 1171 „Affective Societies“ (Leitung: Prof. Dr. Anne Fleig)

2016-2019: Studium der Allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft (M.A.) mit dem Schwerpunkt Neuere deutsche Literatur an der Goethe-Universität Frankfurt/M. (Titel der Abschlussarbeit: Praktiken der Heimkehr. Zur Entstehung einer Poetik der Überwindung in Peter Handkes Tetralogie Langsame Heimkehr)

2017-2018: Studienbegleitende Fortbildung ‚Buch- und Medienpraxis‘ an der Goethe-Universität Frankfurt (Kurse u.a. in Literaturkritik, Lektorat, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement)

2014/15: Auslandsaufenthalt an der Universität Stockholm im Rahmen des ERASMUS Programms

2012-2016: Studium der Germanistik (B.A.) an der Universität Leipzig (Titel der Abschlussarbeit: Zeitkritik im Werk Ingeborg Bachmanns. Aspekte von Kontingenz in ausgewählten Erzählungen)

Der Akzent in meinem Gesicht. Die Litprom- Literaturtage 2020. In: Affective Societies Blog, 10.02.2020. (https://affective-societies.de/2020/aus der -forschung/der-akzent-in-meinem-gesicht-die-litprom-literaturtage-2020/).

Heimat und Handke? Auch das noch. Ein Versuch. In: Affective Societies Blog, 05.12.2019. (https://affective-societies.de/2019/ zeitgenossenschaft/ heimat-und-handke-auch-das-noch-ein-versuch/).

With Hamouda, Faycal/ Arafeh, Ali Jamal (Hrsg.): Redewendungen Deutsch-Englisch-Arabisch. Hamouda Verlag, Leipzig 2015.