Springe direkt zu Inhalt

Besuchte Veranstaltungen

10. Treffen des Netzwerks Forschungsdaten Berlin-Brandenburg

Das zehnte Treffen des Netzwerks fand am 27. Mai 2020 statt und wurde von der Humboldt-Universität zu Berlin online ausgerichtet. Thema des Treffens war "Open Data - Services, Weiterbildungen, Policy". Berichte zu Open Science Aktivitäten in der Praxis kamen von Evgeny Bobrov, Berlin Institute of Health (BIH) und Adrian Krolczyk, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF).

9. Treffen des Netzwerks Forschungsdaten Berlin-Brandenburg

Am 24. März 2020 veranstaltete die FU Berlin ein Online-Treffen des Netzwerks Forschungsdaten Berlin Brandenburg zum Thema "Community Building". Sebastian Nix vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Boris Jacob von der Universität Potsdam und Julien Colomb vom SFB1315 (HU) berichteten von Community Building in ihren Einrichtungen bzw. Projekten.

Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten

Unter dem Motto "Gesellschaft braucht Wissenschaft. Wissenschaft braucht Daten" fand vom 2.-3. März 2020 die 8. Konferenz für Sozial- und Wirtschafsdaten in Berlin statt. Die vom RatSWD ausgerichtete Konferenz befasste sich mit neuen Methoden der Datengenerierung, der Schaffung von Datenzugängen und einem Datenkulturwandel, insbesondere in Bezug auf das Teilen von Daten.

15th International Digital Curation Conference

Vom 17.20. Februar 2020 fand in Dublin die 15. International Data Curation Conference statt. Der Schwerpunkt der Konferenz lag auf den verschiedenen Akteur:innen, die Forschungsdaten erstellen, nutzen und verwalten, sowie Fragen zu sozialen, politischen und kulturellen Auswirkungen von und auf Forschungsdaten und ihrer Nutzung und Verwaltung.

Forschungsdaten und FAIR-Prinzipien in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Am 30. Januar 2020 veranstaltete das Open-Access-Netzwerk CO-OPERAS mit dem EU-Projekt Social Science & Humanities Open Cloud (SSHOC) einen gemeinsamen Workshop in Göttingen. Ziel war der interdisziplinäre Austausch zu Konzepten von Forschungsdaten, den FAIR-Prinzipien und weiteren Themen des Forschungsdatenmanagements.

Oral-History Interviews als Forschungsdaten

Am 09.12.2019 veranstaltete das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) einen Workshop zum Thema "Oral-History Interviews als Forschungsdaten". Das Thema des Workshops war die Frage, wie diese Forschungsdaten angemessen gesichert, erschlossen und der Forschung zugänglich gemacht werden können. Damit brachte der Workshop Personen aus den Bereichen Forschung, Museum, Archiv und Infrastruktur zusammen und schaffte auch Raum für Erfahrungsaustausch und Vernetzung.

Aktionstag Forschungsdaten

Am 30. Oktober 2019 richteten die Universitätsbibliothek und das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin einen Aktionstag zum Thema Forschungsdaten aus. Die Veranstaltung richtete sich an Wissenschaftler:innen und Beschäftigte der FU. Die Teilnahme diente der Vernetzung vor Ort und bot die Möglichkeit andere Projekte und die Vielfalt der Ansätze des Forschungsdatenmanagements am FU-Campus kennenzulernen.

CODATA-Helsinki 2019 Workshop on FAIR RDM in Institutions

Vom 20.-21. Oktober 2019 veranstaltete das Committee on Data des International Research Council einen Workshop unter dem Motto "FAIR Research Data Management in Institutions". Dazu kamen in Helsinki Datenexpert:innen aus Forschung, Wirtschaft und Politik zusammen. Es bot sich die Gelegegnheit zum Austausch und zur Vernetzung zu anderen Datenmanager*innen aus Europa und darüber hinaus.