Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Margreth Lünenborg über „Intensivierte Nähe und unverbundene Distanz“

News vom 15.03.2022

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Forschung und Lehre“ schreibt Prof. Dr. Margreth Lünenborg über das Paradoxe Zusammenspiel von Nähe und Distanz der mediatisierten Kommunikation der Onlinelehre.

Ihre kommunikationswissenschaftlichen Eindrücke werden dabei durch affekttheoretische Perspektiven zu Materialität und Körperlichkeit beleuchtet und um positive wie negative Auswirkungen ergänzt. Dabei plädiert sie für das Potenzial sozialer Medien wie Twitter in Wissenschaftskommunikation und Lehre einzubeziehen.

Der Beitrag ist für Abonennt:innen oder über einen Gastzugang online zugänglich.

5 / 60