Aktivitäten

Symposion "From Local to Global: Interrogation Performance Histories" Stockholm 2018

Zum internationalen Symposion "From Local to Global: Interrogation Performance Histories" an der Universität Stockholm hielt Matthias Warstat am 24. November 2018 eine Keynote-Lecture über "Theatre History in Post-Migrant ‚Nations’"

14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft 2018

Auf dem 14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft vom 8. bis 11. November 2018 sprach Friederike Oberkrome im Rahmen des Kongressthemas "Theater und Technik" über "Paradoxe Techniken der Verortung. Zur Aktualität des Botenmodells im Kontext von Theater und Migration".

IFTR World Congress 2018

Vom 9. bis zum 13. Juli 2018 fand der IFTR World Congress 2018 zum Thema "Theatre and Migration" statt. Das Teilprojekt C05 beteiligte sich durch einen Vortrag von Matthias Warstat zu den "Affective Dimensions of Contemporary Forms of Post-Migrant Theatre" und einen Vortrag über "Migratory messengers – The mediality of documentary post-migrant theatre" durch Friederike Oberkrome.

Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Unter dem Thema "Emotionen und Affekte als Kern von Sozialität" präsentierte sich der Sonderforschungsbereich 1171 zur Langen Nacht der Wissenschaften an der Freien Universität. Im Rahmen der Sfb-Themengruppe "Affect, Emotion and Politics" waren auch Friederike Oberkrome und Hans Roth vertreten. Sie diskutierten am 9. Juni 2018 zu: "Emotionen und das Politische".

Internationale Konferenz „P/Re/Enact! Performing in Between Times“

Am 27. Oktober 2017 hielt Friederike Oberkrome gemeinsam mit Verena Straub eine Einführung im Rahmen der internationalen Konferenz „P/Re/Enact! Performing in Between Times“ vom 27.-28. Oktober im ICI Berlin.

"Public Spheres of Resonance: Constellations of Affect and Language“, 2nd International Conference des SFB 1171 Affective Societies

Auf der zweiten internationalen Konferenz des SFB 1171 Affective Societies "Public Spheres of Resonance: Constellations of Affect and Language“ vom 27.-29. April 2017 sprachen Matthias Warstat, Friederike Oberkrome und Hans Roth zu "German ‚Sprechtheater’ and the Transformation of Theatrical Public Spheres".

Tagung: Engagement im Zeichen von Flucht und Migration - Aktuelle Tendenzen in Literatur und Theater

In Kooperation mit den Teilprojekten A03 und C04 veranstaltet das Teilprojekt C05 eine Tagung zu Dynamiken des Engagements in Literatur und Theater vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingsbewegungen nach Europa.

Die Tagung findet vom 19. bis 20. Januar 2017 im Haus für Poesie in der Knaackstraße 97, 10435 Berlin (Kulturbrauerei) statt.

Gespräch mit Burcu Dogramaci zur Ausstellung „Uncertain States – Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen“ in der AdK Berlin

Friederike Oberkrome sprach, gemeinsam mit Marion Acker, am 13. Januar 2017 mit der Kunsthistorikerin Burcu Dogramaci über "Neue Heimat? Künstlerische Verortungen im Zeichen von Migration und Mobilität". Anlass gab die Ausstellung „Uncertain States – Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen“ in der Akademie der Künste Berlin.

"Subjektpositionen: Aufführung und Diskurs" - Workshop mit Prof. Dr. Friedemann Kreuder

Das Teilprojekt C05 "Emotion und Relationalität in Formen (post-)migrantischen Theaters" des SFB 1171 veranstaltet am 9.12.2016 von 09.45-17.30 Uhr einen Workshop zu Perspektiven der theaterwissenschaftlichen Aufführungsanalyse.

Nicht nur in der Forschung im Kontext von Theater und Migration, sondern auch mit Blick auf die Erforschung affektiver Relationen stellt sich für uns die Frage, auf welche Weise die Analyseverfahren der Theaterwissenschaft ergänzt werden müssen: Wie kann man sozialer Heterogenität in Theateraufführungen methodisch Rechnung tragen? Wie ist mit der partikularen Perspektive der Analysierenden umzugehen? Welche Mittel stehen uns zur Verfügung, um Affizierungsstrategien und ihre etwaigen Resonanzen zu identifizieren bzw. zu berücksichtigen?

Als auswärtigen Gast erwarten wir Prof. Dr. Friedemann Kreuder von der Universität Mainz, der im Rahmen eines Projektes in der DFG-Forschergruppe "Un/Doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierungen" die Bedeutung von Gender und Ethnizität im Gegenwartstheater erforscht.

Der Workshop ist öffentlich und findet im Raum KL/202 (Rostlaube) statt.

Vortrag auf dem 13. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft "Theater als Kritik"

Am 05. 11. 2016 hielt Hans Roth im Rahmen des 13. Kongresses der Gesellschaft für Theaterwissenschaft "Theater als Kritik" einen Vortrag zum Thema "Komik als kritische Strategie im postmigrantischen Theater".

Internationale Jahrestagung „Profitable Aesthetics. Performative Strategien der Teilhabe“ des ERC-Projekts "The Aesthetics of Applied Theatre"

Die internationale Jahrestagung „Profitable Aesthetics. Performative Strategien der Teilhabe“ des ERC-Projekts "The Aesthetics of Applied Theatre" fand vom 21.-22. Oktober 2016 in der Akademie der Künste Berlin statt. Friederike Oberkrome und Hans Roth hielten zu diesem Anlass den Vortrag "Affektökonomien im Vergleich. Theater und Migration in Berlin und London".

Internationale Konferenz “Performing Tangier: The Narrative Turn in Contemporary Theatre”

Vom 15.-19. September 2016 fand die vom International Centre for Performance Studies ausgerichtete Konferenz "Performing Tangier" statt. Friederike Oberkrome hielt dort den Vortrag "Narrating with(out) bodies".