Springe direkt zu Inhalt

Teilprojekt D02 präsentiert: „Jenseits von Argumenten? Affekttheoretische Konzepte von Öffentlichkeiten am Beispiel (anti-)feministischer Diskurse“

Am 15. März 2024 hielten Ana Makhashvili, Annabella Backes und Margreth Lünenborg vom Teilprojekt D02 einen Vortrag im Rahmen der 69. Jahrestagung der DGPuK „Visionen für ein besseres Leben: Medien und Kommunikation in der Gesellschaft von morgen“ an der Universität Erfurt.

News vom 22.03.2024

In dem Vortrag „Jenseits von Argumenten? Affekttheoretische Konzepte von Öffentlichkeiten am Beispiel (anti-)feministischer Diskurse“ wurde die Rolle von Emotionen in (anti-)feministischen Diskursen thematisiert sowie affekttheoretische Zugänge zur Erforschung und Konzeptualisierung von Öffentlichkeiten unter Rückbezug auf das Konzept der affective publics sowie queer-feministische Öffentlichkeitskritiken diskutiert. Auf der Grundlage einer beispielhaften explorativen Analyse eines Memes, welches im Rahmen der Abkehr von Roe vs. Wade auf TikTok zirkulierte, wurde diese affekttheoretische Perspektivierung veranschaulicht und analytisch fruchtbar gemacht. Der Vortrag war einer von drei in einem Panel zu „Angst, Ausgrenzung und Affekt in dissonanten Öffentlichkeiten“.

 

3 / 100