Emotionsrepertoires im Wandel II

NHI

NHI

Projektleitung

Mitarbeiter_innen

ehemalige Mitarbeiter_innen


Emotionsrepertoires im Wandel II. Zur Theorie affektiver Relationalität und Transformativität

Das Teilprojekt B05 entwickelt eine philosophische Theorie von Affekt und Emotionen, mit der sich Prozesse des gesellschaftlichen Wandels analysieren lassen. In der kommenden Laufzeit (2019-2023) wird mit diesem Ansatz die Rolle affektiver Dynamiken für die Stabilisierung und Destabilisierung gesellschaftlicher Institutionen untersucht. Im Rahmen von zwei Unterprojekten entsteht eine Affekttheorie von Institutionen. Das erste Unterprojekt untersucht die affektive Wirkung von Institutionen auf Individuen am Beispiel struktureller Gewalt, wobei Prozesse institutioneller Rassifizierung im Blickpunkt stehen. Das zweite Unterprojekt thematisiert neue autoritäre Politikformen und erforscht die disruptive und formierende Kraft affektiver Dispositionen in Politik und Gesellschaft.

Alles einblendenAlles ausblenden